Premiumweg Brunnenpfad Hangard – Kurzbeschreibung

Wissenswertes in Kürze

Startpunkt:  Hangard, Dorfbrunnen

Länge: 16 km
Gehzeit: ca. 5 h

 

Saison:

  • ganzjährig begehbar  
  • sonnen- und windgeschützt

 

Profil/Schwierigkeit:

  • Als mittelschwer einzustufen
  • Mittlere Kondition ist erforderlich
  • Verlauf durch hügeliges Gelände mit mehreren Aussichtspunkten
  • Ein längerer und einige kurze Anstiege, Abstieg in Kerbschlucht
  • Mix aus schmalen und breiten Waldwegen mit einigen Bachüberquerungen über Brücken und Stege
  • Anteil an Pfaden und weichen Waldwegen: ca 75%
  • Familienfreundlich
  • Trittfestes Schuhwerk ist erforderlich
  • Für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer nicht geeignet

Sehenswert:

  • Brunnenanlagen: Dorfbrunnen (Start- und Zielpunkt), Kameradschaftsbrunnen, Ebertsquelle, Frankenbrunnen, Karlsbrunnen, Hollerbrunnen, Bruderbrunnen, Dietzlochquelle
  • Malerische Bachuferpfade
  • Steinerner Mann ( Relikt eines römischen Viergöttersteins)
  • Alte Grenzsteine
  • Aussichtspunkte mit Panoramablicken bis zum Hochwald und zur Sickinger Höhe
  • Naturdenkmal Zimmermannsfels

Einkehrmöglichkeiten:

  • Steinberghütte Bexbach (Pfälzerwaldverein) in der Mitte des Weges:  
Samstags, Sonntags und Feiertags bewirtschaftet

  • Mehrere Gastronomiebetriebe in Hangard und Münchwies

Info:
Tourismus- & Kulturzentrale Landkreis Neunkirchen,
Zum Bergwerk 10, Zechenhaus,
66578 Landsweiler-Reden, Telefon 06824/906-1405,
www.landkreis-neunkirchen.de